Raspberry Pi und Java

Nach circa mehreren Monaten Entwicklungsarbeit an einer Spring-Web-Anwendung hatte ich mich entschieden den Server auf einem meiner vielen Raspberry Pi’s laufen zu lassen. Ich war so enttäuscht als ich sah das die Spring Anwendung eine Ewigkeit benötigte um zu starten und dann extrem langsam lief. Auf einem anderen Raspberry hatte ich ebenfalls eine Anwendung laufen, zwar eine Spring Boot und nicht Spring Web, aber der Unterschied sind lediglich zwei Dependencies mehr für die Web Anwendung. Daher versuchte ich die SD Karten auszutauschen, denn ich wollte einen Hardwarefehler und eine langsame SD Karte als mögliche Fehlerquellen ausschließen.

Es stellte sich heraus, dass auf einem Raspberry eine JVM von OpenJDK 8 lief und auf dem anderen eine von Oracle. OpenJDK war die Ursache! Der Raspberry benötigt unbedingt diese JVM jdk-8u144-linux-arm32-vfp-hflt, also ausgelegt für arm32. Jetzt laufen alle Raspberry wieder schnell und das sogar mit der größeren Spring Web Anwendungen ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar