Orionnebel aus 156 Einzelbildern

Ein neuer Versuch, diesmal mit 201 Fotos, ISO 1600, 1/8 Sekunde Belichtungszeit. Aus diesen Fotos hat DeepSkyStacker sich 156 ausgewählt. Ich hatte den Modus für einen Bildausschnitt gewählt, da ich in allen Fotos den Orionnebel im Visier hatte.

Also ich bin da schon zufriedener. Mehr Struktur, viel weniger Rauschen.
Aber, die Farben sind nicht zu sehen. Egal wie viel ich auch an den Einstellungen gedreht hatte, es wollten einfach keine Farben zum Vorschein kommen.
Und eine weitere Einschränkung fällt mir auf: Der Orionnebel ist in Wirklichkeit viel größer als auf diesem Foto. Die größte Ausdehnung des Nebels ist aber leider nur im Infrarot-Bereich zu sehen. Meine Kamera hat wie alle anderen „normalen“ DSLRs einen Infrarot-Filter direkt auf dem Chip.

Dennoch konnte ich mit meinen Dobson dieses Foto hinbekommen, ganz ohne Tracking und teure Montierung. Wer weiß was man noch alles besser machen könnte.

Schreibe einen Kommentar